Nachrichten

Trackingreports für InBookMarketing 

BIC media stellt neue Webtracking-Reports für das InBookMarketing zur Verfügung. Das Klickverhalten auf Werbeträger, beworbene Titel, Portale, eingebettete Elemente, Newsletter, Leseproben und die Lesegeräte können analysiert werden.

8. Runder Tisch in Leipzig: Jour fixe digital 

Mit 19 Teilnehmern aus dem Bereich der digitalen Distribution und des Handels war auch in diesem Jahr das Jour fixe digital auf der Leipziger Buchmesse sehr gut besucht. Folgende Themen wurden diskutiert und weitere Schritte abgestimmt:

  • Der Datenfluss von den Verlagen bis hin zu den Portalen erzeugt nach wie vor inkonsistente Datenzustände im Handel. Hier wurden verschiedene Szenarien diskutiert um die Abläufe zu optimieren und die Datenqualität sukzessive zu verbessern.
  • Der Status und der Fortschritt der Implementierung von Onix 3.0 wurde ausgetauscht, um für den Bedarf des Marktes gewappnet zu sein.

Bereits im Januar 2010 gab es auf Einladung von arvato ein erstes Treffen vieler relevanter Marktteilnehmer (Auslieferer, E-Book-Händler,  Barsortimente, MVB, AG Pro des Börsenvereins), um die Möglichkeit einer  Standardisierung der Absatz- und Umsatzmeldung von E-Book-Verkäufen zu  erörtern. Sehr schnell wurde deutlich, dass der Sales Report EDItX-XML von Editeur (von dort kommt auch das ONIX-Format) ein geeignetes Format ist. BIC media organisiert das jährliche Usergroup-Treffen in Leipzig und stimmt gemeinsam mit den Partnern Anpassungen und Erweiterungen ab. Technisch und inhaltlich versierte Kolleginnen und Kollegen aus 11 Unternehmen sind beteiligt:


Leitfaden

Die Ergebnisse des jeweiligen Runden Tisches sind in einem Leitfaden zusammengefasst, der hier heruntergeladen werden kann. Gerne kann dieses Dokument auch über eigene Webpräsenzen verbreitet werden:

 


Anpassungen/Erweiterungen 2015:

  • Bruttopreise im PricingDetail (S. 16)
  • Aktualisierung des englischen Leitfadens

Anpassungen/Erweiterungen 2014:

  • Unterstützung Trendmeldungen (S. 6, Salesreporttype)
  • Darstellung von Vormerkermeldungen (S. 6, Salesreporttype)
  • ISBN-Agenturnummer (S. 12, GermanISBNAgencyPublisherIdentifier)
  • Empfehlungen für Dateinamen (S. 24)
  • Fremdwährung im Agency-Modell (S. 17)
  • Darstellung des WholeSale-Modells (S. 18)

Anpassungen/Erweiterungen 2013:

  • Englische Variante des Leitfadens
  • Kennzeichnung von Gutschriften und Rechnungen im Kopf
  • Wiederholung der Blöcke mit ClassOfSaleCode und PricingDetail

Wir bedanken uns bei allen Kolleginnen und Kollegen aus der gesamten Branche, die aktiv an diesem Thema mitarbeiten!!!


Kontakt:

  EMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!